von stoffmachern, einem nackten und sieben bäckern

von sons – agentur für strategische und kreative markenentwicklung.

stadtfuehrung-01

wer hat sie schonmal entdeckt, die kleinen steintäfelchen in den häusermauern der altstadt kempten? und wer kennt all die geschichten hinter den, in stein gemeiselten, namen und figuren?

da gibt es ecken, in denen stoffe aus flachs gefertigt wurden, um diese dann auf dem iller-floß bis nach ulm zu verfrachten. einmal umgeladen auf die ulmer schachteln gelangten die stoffe an die küsten des schwarzen meeres, über das mittelmeer nach gibraltar und sogar bis nach südamerika. die heimischen weinbergschnecken haben es immerhin bis nach wien geschafft. wir nennen das exportschlager!

heinrich der kempter flankiert nackig die rathauswand, in dem früher das korn verladen wurde. in welcher straße früher sieben bäcker ihre feueröfen anheizten und wieso, dass durfte das sons team auf einer spannenden führung der stadt kempten erleben.

tiefe einblicke, die bis in die grundmauern der alten erasmuskapelle und ihren sprechenden wänden führten, hinterließen bei uns allen eindruck. kempten hat also viel zu erzählen. aber wen wundert das, bei der ältesten stadt deutschlands?

vielen dank an unsere begleitung frau damiani-huber und frau köhler für den schönen ausflug, wir freuen uns aufs nächste mal!

stadtfuehrung-02 stadtfuehrung-16 stadtfuehrung-15 stadtfuehrung-14 stadtfuehrung-13 stadtfuehrung-12 stadtfuehrung-11 stadtfuehrung-10 stadtfuehrung-09 stadtfuehrung-08 stadtfuehrung-07 stadtfuehrung-06 stadtfuehrung-05 stadtfuehrung-03

zu den arbeiten für die stadt kempten