aktionstag im naturpark nagelfluhkette – faszinatour und sons hatten viel spaß

von sons – agentur für strategische und kreative markenentwicklung.

aktionstag_1wir berichteten vor kurzem – der outdooranbieter faszinatour und sons haben sich der aktionswoche nachhaltigkeit angeschlossen und wurden am 15. juni im naturpark nagelfluhkette aktiv. hier einige einblicke in den erlebnisreichen tag!

förster daniel freuding führte die 20-köpfige gruppe vom parkplatz ostertal in gunzesried hinauf zur grafenälpe und berichtete bereits auf dem weg dorthin von nachhaltigkeitsprojekten, die das wild, den wald, die pflanzen und die bienen betreffen. die kooperation von faszinatour mit dem forstbetrieb sonthofen ermöglicht die übertragung erlebbarer nachhaltigkeit in der natur auf die führungs- und unternehmenskultur. aus diesem grund wird die grafenälpe auch von einem großen automobilhersteller für die entwicklung seiner führungskräfte genutzt. »wir wollen an diesem tag der natur ein stück unserer zeit und pflege zurückgeben. letztlich sind wir alle abhängig von einem gesunden und intakten umfeld. man kann nicht nur nehmen. man muss auch ebensoviel geben, damit die balance stimmt.« begründet thomas stricker (geschäftsführer sons) die initiative und das engagement für die region. »ausserdem ist der gedanke dieser aktion ein prinzip, dass sich auf alle lebensbereiche übertragen lässt. wer den kreislaufgedanken versteht, verhältnismäßigkeiten beachtet und ursache und wirkung nachvollziehen kann, lernt wichtige regeln für verantwortlliches und erfolgreiches unternehmertum.«

mit großer motivation wurden von den mitarbeitern die biotope gepflegt, wuchernde (invasive) pflanzen entfernt, neue bäume gepflanzt, ameisenhaufen (rote waldameise) geschützt und eine trockensteinmauer angelegt. »wir haben gelernt, dass der wald ein sensibles kreislaufsystem ist. alles hat seinen grund und jede störung hat auswirkungen. uns wurden die besonderen und bedrohten pflanzen bewusst, die nur hier wachsen und wir haben gelernt, uns wie ein wolfsrudel durch den wald zu bewegen. immer in die stapfen des anderen. so entsteht wenig schaden.« so die mitarbeiter in ihrem resumee.

aktionstag_9aktionstag_10
aktionstag_3

aktionstag_5 aktionstag_6 aktionstag_7 aktionstag_8

ants1